Nachtmagazin
Montag bis Freitag, kurz nach Mitternacht: Nachtmagazin

Nachtmagazin

Auch das "Nachtmagazin" erhält bundespolitische Berichte aus Berlin. Die von den Korrespondentinnen und Korrespondenten produzierten Beiträge geben tagesaktuelle Einblicke in politisches Handeln und liefern Hintergründiges aus ungewöhnlicher Perspektive.

Seit dem 1. März 1995 rundet das "Nachmagazin" den Nachrichtentag im Ersten ab. Von Montag bis Freitag steht es kurz nach Mitternacht auf dem Programm. Hier werden in 20 Minuten die wichtigsten Ereignisse des abgelaufenen Tages zusammengefasst, auf die zu erwartenden Themen des nächsten Tages geschaut und eigene Akzente gesetzt. Passend zur späten Sendezeit haben im "Nachtmagazin" auch leichtere Themen ihren Platz. Im Vordergrund steht jedoch auch hier die Information.

Wie die "Tagesthemen" und die Mittags- und Nachmittagsausgaben der "Tagesschau" ist auch das "Nachtmagazin" eine moderierte Sendung. Es wird im Wechsel von Gabi Bauer, Susanne Stichler, Sven Lorig und Thorsten Schröder präsentiert.

Durchschnittlich sehen 610.000 Zuschauer zu, was einem Marktanteil von knapp 8 Prozent entspricht.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des "Nachtmagazin".

Daten & Fakten

Sendeplatz

Montag bis Freitag, kurz nach Mitternacht

Redaktion

Dr. Kai Gniffke
Christian Nitsche

Kontakt

Norddeutscher Rundfunk
Anstalt des öffentlichen Rechts
Hugh-Greene-Weg 1
22529 Hamburg
Tel.:040 4156-4190
Fax:040 4156-7419
E-Mail: redaktion@tagesschau.de

Nachtmagazin

Hier gelangen Sie zur Homepage des Nachtmagazin

Hinter den Kulissen

Hier bekommen Sie einen Blick hinter die Kulissen der Tagesthemen

BR HR mdr NDR radio bremen RBB SR SWR WDR

ARD digital arte phoenix 3sat KiKA Deutschlandfunk, Deutschlandradio Kultur deutsche Welle, DW-WORLD:DE Wir sind eins - ARD

© ARD-Hauptstadtstudio Berlin